Unser Gegner: Die Weinheim Longhorns

Diesen Sonntag empfangen die KIT SC Engineers die Weinheim Longhorns zu Gast. Auswärts in Holzgerlingen konnte der KIT SC den zweiten Sieg nach Hause fahren. Dieser Sieg erwies sich als wichtig, da man weiterhin den Anschluss zur Tabellenspitze nicht verlieren möchte. Das Match gegen die Widersacher aus Weinheim, die zurzeit in der Tabelle auf Platz 2 liegen, gilt deshalb desto mehr als ein Topspiel. Dementsprechend ist ein Erfolg für das Team von Falco Böllhoff umso wichtiger.

Im letzten Jahr bestritten beide Mannschaften 2 Spiele gegeneinander. Das erste Aufeinandertreffen entschieden die Engineers mit 17:10 in Weinheim für sich. Beim Rückspiel gingen die Longhorns mit einem knappen 31:33 als Sieger vom Platz. 

Longhorns wollen Kehrtwende

Schon seit 2016 treten die Weinheim Longhorns in der Regionalliga Südwest auf. 2017 spielte die Mannschaft von Sven Gloss gegen die Pforzheim Wilddogs und den Engineers um die Meisterschaft, unterlagen da jedoch gegen die Wilddogs knapp.

Im Folgejahr blieb man weit hinter den eigenen Erwartungen. Wieder setzte man sich das Ziel ,,Meisterschaft“. Die Longhorns hatten jedoch mit Freiburg bis zum letzten Spiel mit dem direkten Abstiegsplatz zu kämpfen. Während Freiburg direkt in die Oberliga abgestiegen ist, war Weinheim gezwungen in den Relegationsspielen gegen die Tübingen Red Knights anzutreten. Beide Siege ließen sich die Weinheim Longhorns nicht nehmen und sicherten damit den Klassenerhalt.

Ein großer Teil der letztjährigen Mannschaft konnte gehalten werden. Wie die Engineers mussten die Longhorns im ersten Spiel eine Niederlage gegen Albershausen einstecken. Daraufhin gewannen die Weinheimer alle ihre nächsten Partien, wenn aber auch das ein oder mal ziemlich knapp.

Wie die Weinheimer setzen die Karlsruher genauso auf den nächsten Sieg. Trotz kurzer Erholungspause werden die Engineers gut vorbereitet antreten und für ihren nächsten Heimsieg gewappnet sein. Kickoff ist Sonntag um 17 Uhr im Uni-Stadion.

Zurück