Unser Gegner: Die Pforzheim Wilddogs

Am kommenden Samstag spielen die KIT SC Engineers in ihrem nächsten Topspiel gegen die Pforzheim Wilddogs. Mit dem Sieg gegen den Tabellenführer aus Albershausen konnte man nicht nur die Pleiten-Serie beenden, sondern auch sich etwas von der unteren Hälfte der Tabelle distanzieren. Dennoch wird das Team von Headcoach Falco Böllhoff weiterhin das Bestreben haben die nächste Partie fokussiert anzugehen und den fünften Sieg sich zu sichern.

Die Pforzheim Wilddogs erleben zurzeit einen Aufschwung. Zu Beginn der Saison lagen die Wilddogs noch auf dem vorletzten Tabellenplatz. Allerdings bewiesen die Pforzheimer das mit ihnen weiterhin zu rechnen ist. Die letzten 3 Spiele konnten sie deutlich gewinnen und spielen nun im Kampf um die Vizemeisterschaft mit.

Pforzheim im Hinspiel das bessere Team

Beim ersten Aufeinandertreffen beider Mannschaften war zunächst zu erkennen, dass beide Mannschaften auf dem selben Niveau spielen. Zur Halbzeit lagen die Pforzheimer mit einem 3-Punktepolster in Führung. In der zweiten Hälfte übernahmen die Gastgeber immer mehr Kontrolle über das Geschehen und setzten sich von den Karlsruhern ab. Auch einige Strafen und Fehler auf Seiten des KIT SC kamen den Wilddogs entgegen. Damit endete unglücklicherweise das Match mit 42:24 für die Wilddogs.

Mit einem Sieg würden die Engineers den Anschluss auf die Weinheim Longhorns nicht verlieren und hätten weiterhin noch ein Wörtchen um die Vizemeisterschaft mitzureden. Das Spiel beginnt um 16 Uhr, wie gewohnt im Uni-Stadion des KIT.

Zurück