Unser Gegner: Die Holzgerlingen Twister

Zum Start der Rückrunde empfangen die Engineers am kommenden Samstag die Holzgerlingen Twister in Karlsruhe. Nach drei Niederlagen zum Saisonstart hatten sich die Twister zwischenzeitlich gefangen und konnten ihre Spiele gegen Freiburg und Weinheim gewinnen. Am vergangenen Sonntag gab es für die Mannschaft von Coach Jason Olive jedoch einen Rückschlag, als man mit 7:14 im Rückspiel gegen Weinheim unterlag.

Mit dem Kunstrasenplatz der Engineers verbinden die Twister sehr schlechte Erinnerungen. Im ersten Spiel der Saison 2017 mussten die Holzgerlinger hier eine deftige 66:7-Niederlage hinnehmen. Die Pleite bei den Engineers war einer der Gründe, warum die Twister die vergangene Saison so schnell wie möglich abhaken und zu den Akten legen wollten.

Nachdem man nur knapp dem Abstieg in die Oberliga entgangen war, wurde alles auf einen Neuanfang im Jahr 2018 gesetzt. Erneut waren es aber die Engineers, die die vor dem Saisonstart in Holzgerlingen entstandene Euphorie dämpften. Auf eigenem Platz gab es für die Twister in ihrem ersten Saisonspiel eine bittere 31:0-Niederlage gegen die Mannschaft von Headcoach Falco Böllhoff.

Twister mit zwischenzeitlichem Aufwind

Seitdem hat sich allerdings Einiges in Holzgerlingen verändert. Die Mannschaft wurde noch einmal auf zahlreichen Positionen verstärkt und hatte durch ihre beiden Siege viel Rückenwind erhalten. Ob die Twister in der Lage sein werden, die Engineers von ihrem bisherigen Meisterschaftskurs abzubringen, wird auch davon abhängig sein, wie schnell die Niederlage in Weinheim abgehakt wird und ob die Spieler an ihre guten Leistungen aus den vorherigen Partien anknüpfen können.

Die Engineers gehen im Vergleich zum Auswärtssieg in Biberach wieder mit einem etwas tiefer besetzten Kader in das Spiel gegen Holzgerlingen. Auf der Offensive Line kehren Tim Heider und Friedemann Nonnenmacher zurück ins Team, während Center Christian Wagner noch ein weiteres Spiel aussetzen muss. Auch Wide Receiver Thomas Thorn wird das Spiel gegen Holzgerlingen verpassen.

In der Defensive kehrt mit Linebacker Ulrich Gnewuch ein wichtiger Leistungsträger in die Mannschaft zurück, außerdem werden auch die Defensive Ends Matthias Groß und Paul Faber am Samstag wieder auflaufen können. Der Einsatz von Defensive End Raphael Zistler wird sich dagegen erst kurzfristig entscheiden.

Zurück