Junioren zu Hause mit weißer Weste

Die U19-Jugendmannschaft der KIT SC Engineers hat auch ihr drittes Heimspiel der laufenden Saison für sich entscheiden können. Gegen die Offenburg Miners erkämpfte sich das Team von Headcoach Lukas Grünhaupt am vergangenen Sonntag einen verdienten 31:06-Sieg.

Die Offensive der Engineers startete vielversprechend mit einer guten Mischung aus Lauf- und Passspielzügen. Die Offenburger, die mit einem extrem kleinen Kader angereist waren, konnten defensiv beim vierten Versuch allerdings ein erstes Ausrufezeichen setzen und schickte damit ihre Offensive erstmals auf das Feld.

Nachdem die Defensive der Engineers die Miners erstmals hatte stoppen können, unterlief Quarterback Johann Mitschke einer seiner wenigen Fehler des Tages, als einer seiner Pässe von einem Miners-Verteidiger abgefangen wurde.

Die nächste Angriffsserie brachte dann die überfällige Führung für die Engineers. Running Back Hendrik Ruder ließ über die rechte Seite alle Gegenspieler hinter sich und sorgte so für das 6:0. Die anschließende 2-Point-Conversion verwandelte Quarterback Johann Mitschke mit einem Pass auf Wide Receiver Gabriel Lenhardt.

Engineers erhöhen Führung noch vor der Pause

Nach einigen erfolglosen Angriffsserien beider Mannschaften konnten die Engineers kurz vor der Halbzeit die Führung erhöhen. Wide Receiver Gabriel Lenhardt pflückte einen Pass von Johann Mitschke sehenswert mit einer Hand aus der Luft und trug ihn anschließend zum Touchdown. Die 2-Point-Conversion verwandelte Running Back Attaphon Schardt mit einem Lauf durch die Mitte.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Highlight auf Seiten der Defensive. Linebacker Burkhard Mitschke rang den Quarterback der Miners zu Boden und schlug ihm dabei den Ball aus den Armen. Defensive End Niklas Ribic nahm anschließend das herumliegende Leder auf und trug es 60 Yards zum Touchdown zurück. Attaphon Schardt verwandelte erneut die 2-Point-Conversion zum 24:0.

Quarterback Mitschke beendet das Spiel sehenswert

Danach kamen auch die Offenburger zu ihren ersten Punkten des Tages. Mit einem starken Antritt über die linke Seite ließ ihr Running Back alle Verteidiger hinter sich und erzielte so das 24:6.

Den Schlusspunkt setzte kurz darauf Engineers-Quarterback Johann Mitschke am Ende einer langen Angriffsserie. Nachdem er keine Anspielstation finden konnte, tanzte sich Mitschke durch die gesamte Defensive hindurch und fand am Ende die Endzone zum 31:6-Endstand.

Die Miners spielen als nächstes am 18.06. auswärts bei der Spielgemeinschaft Reutlingen Eagles / Biberach Beavers, die Engineers haben ihr letztes Saisonspiel am 08.07. ebenfalls bei der Spielgemeinschaft.

Die KIT SC Engineers bedanken sich bei den Offenburg Miners für das gute und faire Spiel und wünschen ihnen für den weiteren Saisonverlauf viel Erfolg.

Zurück