Flag-Junioren mit erfolgreichem Saisonstart

Die U15-Flag-Junioren der KIT SC Engineers haben am vergangenen Sonntag ihre diesjährige Outdoor-Saison sehr erfolgreich beginnen können. Beim Spieltag auf dem Feld der Stuttgart Scorpions konnte sich das Team von Headcoach Simon Saurbier sowohl gegen die Gastgeber als auch gegen das Bad Mergentheim Wolfpack durchsetzen.

Die Engineers, die mit einem gut besetzten Kader angereist waren, erwischten im ersten Spiel gegen die Scorpions einen perfekten Start. Direkt auf der ersten Angriffsserie konnte ein Touchdown mit anschließender Two-Point-Conversion erzielt werden. Im Anschluss daran entwickelte sich ein sehr defensiv-lastiges Spiel, bei dem sich keine Mannschaft entscheidend durchsetzen konnte.

Kurz vor Spielende gelang es den Stuttgartern dann doch noch, selbst einen Touchdown zu erzielen. Der Versuch einer Two-Point-Conversion konnte von den Engineers abgewehrt werden, womit es bei der 8:6-Führung blieb. Die Engineers-Junioren ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und marschierten auf der anschließenden Angriffsserie selbst bis tief in die Hälfte der Hausherren, bevor die Uhr herunterlief und das Spiel mit dem Sieg für die Gastmannschaft endete.

Engineers auch im zweiten Spiel mit konzentrierter Leistung

In ihrem zweiten Spiel erwischten die Engineers erneut einen hervorragenden Start. Die erste Angriffsserie konnte abermals mit einem Touchdown abgeschlossen werden, die Two-Point-Conversion wurde von Bad Mergentheim abgewehrt. Nach einem sehr langen Kickoff konnte anschließend auch die Defensive der Grün-Weißen ihre ersten Punkte vermerken. Die Offensive des Wolfpacks konnte in deren eigener Endzone gestoppt werden, was einen Safety und zwei weitere Punkte bedeutete.

Vor der Pause konnte die Engineers noch einen weiteren Touchdown nachlegen, bei dem dieses Mal auch die Two-Point-Conversion verwandelt wurde. Somit ging es mit der 16:0-Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte war es erneut die Defensive der Engineers, die für Punkte sorgte. Defensive Back Phillip Maier konnte einen Pass des Bad Mergentheimer Quarterbacks abfangen und bis in die Endzone zurücktragen. Maier, der außerdem auch als Running Back auf Seiten der Offensive spielte, erzielte damit seinen insgesamt vierten Touchdown des Tages.

Die anschließende Two-Point-Conversion konnte erneut verwandelt werden, was den 24:0-Endstand bedeutete.

Headcoach Simon Saurbier war am Ende des Spieltages voll des Lobes für seine Mannschaft: „Ich bin super zufrieden mit den Jungs und Mädels. Wir haben eine sehr konzentrierte Leistung abgeliefert und konnten auf beiden Seiten des Balles punkten. Unsere Offensive Line war sehr dominant und die Defensive hat nur sechs Punkte kassiert, das sind Dinge, auf die wir stolz sein können! Jetzt müssen wir uns auf unseren Heimspieltag fokussieren und versuchen, die kleinen Fehler, die wir heute noch gemacht haben, abzustellen. Aber das heute war ohne Zweifel ein toller Start in die Saison!“

Der nächste Spieltag der Saison findet am kommenden Samstag in Karlsruhe statt. Zu Gast sein werden die beiden Meisterschaftsanwärter Holzgerlingen Twister und Stuttgart Scorpions.

Zurück